best free website templates

Die besten Fotografen in Wien 2019

Alles was Sie wissen müssen.

Wahrscheinlich stimmen Sie mir zu, dass es gar nicht so leicht ist den richtigen Fotografen in Wien zu finden, oder?

Aber eigentlich ist es gar nicht so schwierig, den passenden Fotografen zu finden. Ich möchte Ihnen zeigen, wie Sie den richtigen Fotografen finden, worauf Sie unbedingt achten müssen und wie Sie mit unterschiedlichen Preisen umgehen können.

Aber wie finden ich nun den passenden Fotografen in Wien? Es gilt in der Fotografie wie in jedem Beruf das Gleiche: alles was man gerne und mit Leidenschaft macht, macht man gut! Sie brauchen einen Fotografen, der mit Leidenschaft sein Portfolio anbietet. Egal, ob es sich um Architekturfotografie, Produktfotografie oder Businessfotografie handelt. Ob der Draht zwischen Ihnen und dem Fotografen stimmt, spüren Sie vielleicht schon nach einem Blick auf seine Website oder spätestens nach dem ersten Telefonat mit ihm. Schauen Sie sich an, ob es sich um eine "Eintagsfliege" handelt, oder ob der Fotograf schon mehrere Jahre erfolgreich am Markt tätig ist. Googeln Sie den Fotografen und seine Bilder. Wenn Sie viele schöne Bilder finden, ist das ein gutes Zeichen. Finden Sie allerdings nur wenige Bilder und die sehen komplett anders aus als die, die er auf seiner Website hat, wäre ich schon etwas skeptisch. Erledigt der Fotograf den Auftrag als "Nebejob", – ist daher zeitlich gebunden (er ja einen Hauptjob) –, oder ist er ein Berufsfotograf mit Erfahrung, der ausschließlich davon lebt?

Manche Menschen suchen aber auch nur einen Fotografen, der "einfach mal schnell" Aufnahmen macht. Dann können Sie auch "einfach mal schnell" irgendeinen Fotografen buchen. Um aber eine gute Bildqualität erreichen zu können, muss oft ein erheblicher Aufwand betrieben werden. 

Worauf Sie unbedingt achten müssen: Ende 2013 ist das Fotografengewerbe liberalisiert worden, d.h. es ist seither ein freies Gewerbe. Gab es durch die Liberalisierung der Fotografie einen Verfall in Qualität und Preise – besonders im Kerngeschäft der Meisterfotografen? 2019 hat sich die Zahl der Fotografen in Wien jedenfalls verdoppelt!

Mein Tipp: Schauen Sie sich die Referenzbilder gut an. Sind diese durchgängig von guter Qualität? Gefällt Ihnen der Stil der Aufnahmen? Würde Sie sich freuen, wenn Ihre Bilder so aussehen würden? 

Unterschiedliche Preisangebote: Es nützt Ihnen nichts, wenn Sie zwar günstige Fotos bekommen, Ihnen aber die Bildsprache und die Art der Aufnahmen nicht gefallen. Wenn Sie den Anbieter nur nach dem Preis wählen, führt dies selten zu einem befriedigenden Ergebnis. Buchen Sie lieber Ihren Wunschfotografen und reduzieren Sie den Umfang des Auftrages, anstatt aus Kostengründen einen günstigeren Anbieter zu beauftragen, dessen Bilder Ihnen nicht zu 100% gefallen.

Aber woher sollen Kunden denn noch wissen, warum da so riesige Preisspannen bestehen? Fotografen mit eigenem Equipment und eigenem Fotostudio haben in der Regel mehr Fixkosten und daher höhere Preise, man kann aber auch von mehr Erfahrung und Qualitätsanspruch ausgehen. Prinzipiell kann man aber nicht sagen, was 1 Foto kostet. Es hängt vom Auftrag und Umfang ab. Ein Architekturfoto kann nicht so viel kosten wie ein Passbild. Es braucht ein richtiges "Briefing", um die Kosten fair zu kalkulieren.  Aber dazu mehr im nächsten Blog.